Der Helferkreis Flucht und Asyl Oberteuringen hilft Menschen in Not

Ailinger Schulprojekt spendet 250 Euro für Flüchtlinge in Oberteuringen

Schüler der Klasse 7a der Realschule Ailingen haben im Rahmen eines sozialen Schulprojekts 250 Euro für die Flüchtlingsarbeit in Oberteuringen gesammelt. Beim Besuch der Schüler des Flüchtlingsheims in Neuhaus als Sternsinger, entstand die Idee zu diesem Projekt.

Dieser Betrag wurde am 30. März 2016 Herrn Bürgermeister Beck und Herrn Rudolf Knoll, stellvertretend für den Helferkreis Flucht und Asyl, überreicht.

 

Die Schüler haben von Firmen in Friedrichshafen, Ailingen und Oberteuringen Werbegeschenke erhalten. Diese Werbegeschenke wurden an einem Samstag Mitte März bei Edeka in Oberteuringen im Rahmen einer Tombola verlost. Herr Roth von Edeka hatte dazu den Schülern die entsprechende Infrastruktur zur Verfügung gestellt. Ein Los kostete 1 Euro, fünf Lose gab es für 4 Euro und zehn Lose für 7 Euro. Bei der Spendenübergabe war es den Schülern wichtig zu erwähnen, dass viele zehn Lose gekauft haben. 

 

Die Schüler spenden 250 Euro an die Gemeinde. Der restliche Betrag in Höhe von rund 30 Euro kommt der Klassenkasse der 7a in Ailingen zu Gute. Wunsch der Projektgruppe ist es, die Spende für die Kinder im Flüchtlingsheim zu verwenden.

 

Die Gemeinde Oberteuringen und der Helferkreis Flucht und Asyl Oberteuringen bedanken sich recht herzlich für diese großzügige Spende der Projektgruppe der Realschule Klasse 7a. Wir werden diese Spende entsprechend dem Wunsch der Schüler verwenden.

Die Jugendlichen setzen mit ihrer Spende ein Zeichen zum sozialen Engagement.


527efb333